Meine Erfolge

 

Fazit 2017

Nach einer verhaltenen 1. Weltcup-Runde Ende Mai in Finnland kam ich rechtzeitig für die WM mitte Juli in Schwung. Mit meinen beiden Einsätzen am Saisonhöhepunkt in Estland bin ich sehr zufrieden. Mit dem 3. Rang in der Sprintstaffel erliefen wir die angestrebte Medaille. Die Mitteldistanz sehr nahe am Diplomrang zu beenden war eine Genugtuung. Beide Resultate konnte ich je mit einer Medaille an den World Games bestätigen. Meine gute Saison beendete ich mit drei weiteren Top-8 Rängen in den Weltcup-Läufen im Herbst (Lettland und Schweiz).

Höhepunkt & Tiefpunkt 2017

Für mich sind Staffelwettkämpfe stets die intensivsten Erlebnisse. Darum war sicher die WM-Medaille im Sprintstaffel-Team ein Höhepunkt. Ebenso war die Wald-Staffel beim Weltcup in Lettland ein toller Moment, einerseits weil es ein solches Rennen im Rahmen eines Weltcup schon seit mehreren Jahren nicht mehr gegeben hat und andererseits weil ich dort zum ersten Mal die Möglichkeit erhielt im Team Schweiz 1 zu laufen.
Der Tiefpunkt dieses Jahr und damit zugleich eine der grössten Enttäuschungen meiner Karriere passierte beim Saisonfinale in Grindelwald. In der Sprintstaffel vor Heimpublikum erwischte ich einen falschen Posten und disqualifizierte so mein Team auf Siegeskurs liegend - das tat richtig weh.

Ausblick 2018

Der Höhepunkt nächstes Jahr ist für mich klar die Heim-EM im Tessin, darum wird der Fokus bereits im Herbst 2017 und Winter 2018 darauf gerichtet sein. Seit einiger Zeit schon hat für mich die Vorbereitung begonnen, durch viele Trainings fühle ich mich bereits wohl im Tessin.


Resultate

Weltmeisterschaften

2017 (Tartu, Estland): 3. Sprintstaffel, 7. Mitteldistanz
2016 (Strömstad, Schweden): 2. Sprintstaffel, 21. Mitteldistanz

Europameisterschaften

2016 (Jesenik, Tschechien): 1. Staffel, 3. Sprint, 5. Mitteldistanz
2014 (Palmela, Portugal): 7. Sprint, 24. Mitteldistanz

World Games

2017 (Wroclaw, Polen): 2. Mitteldistanz, 2. Sprinstaffel, 10. Sprint

IOF World Cup

2017
Finnland: 2. SpSt, Lettland: 3. St / 8. Mi / 11. Sp, Schweiz (Grindelwald): 6. La / 7. Mi. Gesamt: 13. Rang

2016
Polen: 8. Mi, Schweiz (Aarau): 3. SpSt / 5. Sp / 11. La. Gesamt: 9. Rang

2015
Australien: 4. Sp / 4. Mi / 11. La, Schweden/Norwegen: 4. SpSt, 8. Sp, Schweiz (Arosa): 12. La, 13. Mi. Gesamt: 13. Rang

2014
Schweiz (Liestal): 2. Mi

Schweizermeisterschaften

Jahr . La . Mi . Sp . St . Na . Te . Cup
2017 - 3 5 - 2 ? -
2016 3 3 2 12 6 3 2
2015 8 4 4 - 7 - 5
2014 4 3 3 9 5 - 5
2013 12 4 5 12 4 - 4
2012 10 16 - - 7 6 7

Skandinavische Gross-Staffeln

Jukola (Finnland): 3. (2017)
Tiomila (Schweden): 5. (2017), 4. (2010)
25Manna (Schweden): 1. ("bester OL-Klub der Welt"): 2017, 2012

Mit dem finnischen Klub Tampereen Pyrintö

Legende:
Sp: Sprint, Mi: Mitteldistanz, La: Langdistanz, St: Staffel (Wald), SpSt: Sprintstaffel (Mixed), Na: Nacht-OL, Te: Team-OL, Cup: Schweizer Jahreswertung