Über mich

Florian Howald

20.8.1991, florianhowald 'at' hotmail.com

Aufgewachsen in Oberönz (BE), Wohnend in Winterthur (ZH)

Klub: OLG Herzogenbuchsee (Schweiz), Tampereen Pyrintö (Finnland)

Betreut von Matthias Merz (Persönlicher Betreuer) und Francois Gonon (Nationalkader Trainer)

Twitter: @flohowald

Foto: Nina Mattli, Arosa Tourismus

Foto: Nina Mattli, Arosa Tourismus

Ich bin...

... ein Finnland-Liebhaber, der die finnische Sprache versteht und spricht.

... begeisterter Langläufer als Alternativ-Training.

... ein Freund von Natur und Wald, ebenso liegt mir die Umwelt am Herzen.

Meine Leidenschaft

Seit mehr als 10 Jahren ist der Orientierungslauf meine Leidenschaft. Dabei fasziniert mich wie abwechslungsreich und vielseitig unser Sport ist. Jeder einzelne Posten in jedem Training und Wettkampf stellt in den verschiedensten Wälder auf der ganzen Welt stets eine neue Herausforderung dar.

koli-wald.jpg

World Class Orienteering

Nach meiner erfolgreichen Juniorenzeit 2009-2011 (mit 1 Medaille und 3 Diplome an Junioren-WMs) habe ich mich Schritt für Schritt an die internationale Spitze herangetastet. Der erste Meilenstein war der 2. Rang am Weltcup-Lauf 2014 zuhause in der Schweiz. Seit 2015 gehöre ich dem Schweizer A Nationalkader an.

In meiner bisher erfolgreichsten Saison 2016 konnte ich an den Europameisterschaften in Tschechien ein Diplom (5. Rang Mitteldistanz) und eine Bronzemedaille (3. Rang) gewinnen, sowie zusammen mit Martin Hubmann und Baptiste Rollier den Europameister-Titel im Staffel-Rennen holen. Zudem konnte ich zusammen mit dem Schweizer Team an meiner ersten Weltmeisterschaft in Schweden die Silbermedaille in der Sprintstaffel gewinnen.

Als Sportprofi habe ich hohe Ziele. Die Heim-Europameisterschaften 2018 im Tessin spornen mich an, mit vollen Einsatz diese Ziele zu erreichen.

copyright by swiss orienteering 2016 - www.steineggerpix.com / photo by rémy steinegger

copyright by swiss orienteering 2016 - www.steineggerpix.com / photo by rémy steinegger

Neben dem OL

Im Frühjahr 2017 konnte ich meine Ausbildung zum Msc Umweltingenieur ETH abschliessen. Die verschiedenen Herausforderungen im Umgang mit dem Wasser in verschiedenen Bereichen wie Hydrologie, Hochwasserschutz, Wasserbau, Gewässerschutz und Siedlungsentwässerung interessieren mich. Das Studium habe ich stets als willkommene Abwechslung zum Sportleralltag gesehen.


Unterstützung

Ich darf auf die Unterstützung der Schweizer Sporthilfe, der Spitzensportförderung der Schweizer Armee und des Schweizer OL-Verbandes Swiss Orienteering zählen.

Mit der kleinen aber feinen Druckerei frey-print & design darf ich auf eine langjährige Zusammenarbeit zurückblicken.